Immobilienbewertung
Immobilienbewertung

Ihre Lebenssituation ändert sich und Sie möchten Ihr Haus oder Ihre Wohnung verkaufen? Sie haben auch schon Pläne, was Sie mit dem Erlös Ihrer Immobilie machen werden? Um genauer zu planen wüssten Sie gerne zuverlässig, mit welchem Erlös Sie derzeit für Ihre Immobilie rechnen können?

 

Eine Immobilie bewerten: Was ist wichtig?

Viele spezifische Faktoren entscheiden darüber, welchen Preis Ihr Haus oder Ihre Wohnung in Fürth erzielen kann. Es gibt verschiedene Verfahren zur Wertermittlung einer Immobilie. Als geschulte Maklerinnen werden wir immer diejenigen Aspekte abfragen, die zur Immobilienbewertung speziell Ihres Objektes vonnöten sind. Wir sind vor Ort und kennen den lokalen Markt mit seinen Potentialen. Als Grundlage kommen verschiedene Verfahren zur Anwendung, je nachdem, ob es sich um ein Haus oder eine Wohnung, um ein Baudenkmal oder Sanierungsobjekt oder eine Immobilie als Investitionsobjekt handelt.

Aufgrund der Komplexität ist es ratsam, immer einen Spezialisten zu beauftragen, wenn es gilt, eine Immobilie zu bewerten. Die Wertermittlung eines vermieteten Mehrfamilienhauses stellt Sie vor eine ganz andere Aufgabe als die Ermittlung des Marktwertes für eine Altbauwohnung zur Eigennutzung.

Wir sind spezialisiert auf Altbauten und gebrauchte Stadtimmobilien. Bei all den harten Fakten, die berücksichtigt werden müssen, bedarf es vorallem Erfahrung und Feingefühl, um in der Bewertung Ihrem Objekt in all seinen Facetten und Möglichkeiten gerecht zu werden

 

Wie ermittelt Stadt & Stuck Immobilien den Marktwert Ihrer Immobilie?

1. Persönliche Begutachtung der Immobilie

Bei einem persönlichen Termin vor Ort begehen wir gemeinsam Ihre Immobilie. Wir erfassen Ihr Objekt mit geschultem Blick und stellen gezielte Fragen. Anhand der Unterlagen zu Haus oder Wohnung arbeiten wir uns im Anschluss tief in die Materie ein, um eine individuelle und realistische Bewertung Ihres Objektes vorzunehmen.

2. Marktkenntnis und Zielgruppe

Als Immobilienmakler in Fürth kennen wir den lokalen Markt genau: Wir wissen, welche Immobilien derzeit gute Preise erzielen und warum, wir kennen die aktuellen Trends und wägen Angebot gegen Nachfrage ab. All dies fließt in die Immobilienbewertung und somit in den Preis mit ein. Eine große Kundenkartei aus dem Raum Fürth und Nürnberg ermöglicht uns einen guten Einblick in die Bedürfnisse und Möglichkeiten potentieller Käufer.

3. Ist-Zustand und Möglichkeiten Ihrer Immobilie

Für die Immobilienbewertung bzw. die Wertermittlung ist nicht nur von Bedeutung, in welchem Zustand sich Ihre Immobilie aktuell befindet, sondern auch, welche Optionen sie dem potentiellen Käufer für die Zukunft bietet. Deshalb arbeiten wir uns in alle relevanten Unterlagen zum Objekt ein, studieren Details zu Planung, Bau Renovierungskosten, informieren uns zu Lage und Umgebung. Kann ein Anbau erfolgen? Ist es möglich, ein Zimmer zu teilen oder Wände zu entfernen? Sollten die Fenster noch vor Verkauf saniert werden, um das Objekt aufzuwerten und einen höheren Preis zu erzielen? Hier ist ein erfahrener Makler nicht nur Wertermittler, sondern auch Wertschöpfer.

4. Harte Fakten bei der Immobilienbewertung und Wertermittlung

Neben dem Gesamtzustand und der Lage der Immobilie gilt es, je nach Objekt verschiedene Faktoren in die Ermittlung des Marktwertes einfließen zu lassen. So müssen beim Verkauf von Eigentumswohnungen etwa die Bedingungen in der Eigentümergemeinschaft mit bedacht werden. Das Gemeinschaftseigentum entscheidet ebenso über den Wert mit, wie der Gesamtzustand des Objektes. Zuschnitt und Lage können bei zwei ähnlich großen Wohnungen zu unterschiedlichen Preisen führen, ebenso wie die städtische Anbindung bei stadtnahen Einfamilienhäusern oder die gute Infrastruktur. Jede Immobilie ist einzigartig, und dieser individuelle Wert schlägt sich beim Bewerten nieder.

5. Weiche Faktoren bei der Immobilienbewertung

Nicht zu unterschätzen: In Zeiten, in denen die Immobilienpreise nicht nur in Fürth hoch sind, entscheidet sich ein Käufer vielleicht gerade dann für Ihre Wohnung, wenn sie genau seine Bedürfnisse erfüllt. Nicht selten spielt das Bauchgefühl eine entscheidende Rolle. Der subjektive Wert, den das Objekt für eine bestimmte Zielgruppe hat, ist dabei nicht zu unterschätzen.

6. Wertige Darstellung zur Werterzielung

Die Bewertung einer Immobilie muss immer auch im Kontext der Verkaufsstrategie gesehen werden. Anschließend will Ihre Jugendstiletage oder Ihre Gründerzeitvilla nämlich auch entsprechend präsentiert werden. Kurz gesagt: Um den gewünschten Wert zu erzielen, müssen Wohnung oder Haus auch wertig vorgestellt werden. Deshalb sollte nicht nur die Wertermittlung, sondern auch die Präsentation Ihrer Immobilie durch einen erfahrenen und engagierten Makler erfolgen.